Willkommen

 
 
Uns kann man buchen
Podestvermietung


Zwei Auftritte im Januar für den Gospelchor Liebefeld:

Das Jahr 2017 startete der Gospelchor Liebefeld gleich mit zwei Auftritten. Am Freitag 13. Januar gestalteten wir in einem Restaurant in Schüpfen den Anlass einer geschlossenen Gesellschaft der chirurgischen Abteilung der Solothurner Spitäler AG. Wir studierten mit ca. 30 Leuten das Lied „One Life, One Soul“ von Gotthard ein. Nach dem Nachtessen gaben wir als Chor einige Lieder zum Besten, bevor wir dann zum Schluss alle zusammen auf der Bühne das einstudierte Lied sangen.

Am Sonntag 22. Januar stand ein Gottesdienst in der Thomaskirche auf dem Programm. Pfarrer Hansueli Ryser, einst Gründungsmitglied und erster Chorleiter des Gospelchors Liebefeld, war erfreut, auch zwei Lieder („Abba Father“ und „Amen) aus früheren Tagen zu hören. Mit „Ain’t That Good News“ und „Jesus What A Wonderful Child“ ergänzten wir den Gottesdienst mit zwei „Traditional Gospels“.

Letzter Auftritt im 2016 für den Gospelchor Liebefeld am Sansibar-Gottesdienst in Wohlen:

Der Gospelchor Liebefeld hat einen würdigen Auftrittsabschluss im 2016 geboten. Beim Sansibar-Gottesdienst in Wohlen bei Bern am 3. Adventssonntag konnten wir nochmals einige Stücke aus unserem aktuellen Repertoire zum Besten geben. Emotionaler Höhepunkt war sicher der Song „Hallelujah“ des kürzlich verstorbenen Künstlers Leonard Cohen. Unsere Solistin Sanja konnte das Publikum so begeistern, dass wir mit „Standing Ovations“ belohnt wurden. Auch beim abschliessenden „Jesus on the Mainline“, ebenfalls von Sanja vorgetragen, hielt es niemanden mehr auf den Kirchenbänken. Als Dankeschön wurde am Schluss allen Sängerinnen und Sänger von Kindern eine Rose überreicht.

Drei Adventsauftritte innerhalb von vier Tagen – Der Gospelchor Liebefeld „on Tour“:

Nach den erfolgreichen Novemberkonzerten ging es für den Gospelchor Liebefeld fast nahtlos weiter mit Auftritten in der Adventszeit. So standen am 1. Advent gleich zwei Termine auf dem Programm. Zuerst traten wir im „Domicil Wyler“ in Bern auf. Mit einer Mischung aus Gospel- und Weihnachtsliedern (auch auf Deutsch) konnten wir das Publikum begeistern. Im Anschluss ging es nach Biel, wo wir bereits zum fünften Mal hintereinander in der „Residenz au Lac“ unsere Lieder zum Besten geben durften. Mit einem ähnlichen Programm wie zuvor, konnten wir auch in Biel überzeugen. Als Premiere gab es von uns sogar die französische Version von „Oh Tannenbaum“ zu hören.

Am Mittwoch 30. November stand dann der dritte Auftritt innerhalb von vier Tagen auf dem Programm. Im schönen Restaurant „Il Grano“ in Büren an der Aare traten wir in zwei Sets am Weihnachtsessen des „Rotary Clubs“ auf. Mit einer gelungenen Mischung aus Weihnachts-und Gospelsongs konnten wir die Anwesenden in unseren Bann ziehen. Am Ende hielt es niemanden mehr auf den Sitzen und eine Zugabe wurde lautstark gefordert. Bei allen drei Auftritten konnten wir die Freude am Singen übermitteln und das Publikum in die Adventszeit einstimmen.

Fulminante 20er-Show an unseren Jahreskonzerten – Gospel meets Dixieland:

Unter dem Motto „Gospel meets Dixieland“ fanden unsere Jahreskonzerte in der Thomaskirche Liebefeld am 12. und 13.11.2016 statt. Mit 20er-Jahre-Kostümen, Musik, Gesang und Tanz entführte der Gospelchor Liebefeld zusammen mit der „Full Steam Jazzband“ das Publikum in die Welt der „Golden Twenties“ nach New Orleans, Charleston und Carolina.

Viele Zuschauerinnen und Zuschauer werden sich am Anfang wohl verwundert die Augen gerieben haben und sich gefragt haben, wer jetzt da alles auf der Bühne ist. Durch die an die 20er-Jahre erinnernde Kleiderwahl, vor allem der Frauen, waren einige doch schwer wiederzuerkennen... Dem Gospelchor Liebefeld unter der Leitung von Kent Stetler war es im Vorfeld wichtig gewesen, den ganzen „Spirit“ dieser Zeit zu präsentieren. Dies ist uns, glaube ich sehr gut gelungen.

Mit einer Mischung aus fetzigen Tanznummern („The Joint is Jumping“, „Sweet Georgia Brown“ , „Hello Dolly“, „Dr. Jazz“ oder „Charleston“) und etwas ruhigeren Stücken („Bassin Street Blues“ oder „Ain't Missbehaving“) wurde dem Publikum die ganze musikalische Bandbreite dieser Zeit präsentiert. Natürlich durften auch klassische Gospel wie „Just A Closer Walk“, „Jesus On The Mainline“, „At The Riverside“ und „Down By The Riverside“ nicht fehlen.

Die „Fullsteam Jazzband“ unterstütze uns bei fast allen Stücken und konnte mit den Klassikern „Wonderful World“ und „Oh When The Saints“ auch alleine brillieren. Bei der Hymne „The Old Rugged Cross“ und dem Klassiker „Amazing Grace“ wurde der Gospelchor Liebefeld von der Pianistin Satomi Kikuchi begleitet.

Die 20er-Show „Gospel meets Dixieland“ kam beim Publikum sehr gut an. Der frenetische Applaus am Schluss war nur ein Beleg dafür, dass es uns gelungen war, das Rad der Zeit um etwa 100 Jahre zurückzudrehen...

 
Sind Sie interessiert im Chor mitzusingen? Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Frau Röthlisberger und schauen Sie unverbindlich bei uns vorbei.

Wir proben immer dienstags von 20.00 - 22.00 Uhr in der Thomaskirche, Buchenweg 21, 3097 Liebefeld.

Kontakt: Renata Röthlisberger, Tel. 031 972 23 76 | E-Mail

 
Bühnenpodeste

Wir vermieten unsere Bühnenpodeste. Senden Sie Ihre Anfrage an: gcl(at)gospelchor-liebefeld.ch

 
Uns kann man buchen!

Gerne geben wir Ihrem Fest mit unseren Liedern eine besondere Note oder runden Ihre Hochzeit mit Gospelsongs ab. Bitte wenden Sie sich bei Anfragen für Engagements an unsere Präsidentin Bettina Scheuter Inderbitzin.

Kontakt: Bettina Scheuter Inderbitzin, Tel. 031 822 05 70, gcl(at)gospelchor-liebefeld.ch




Nach oben